Impressum

 

Grundschule Otternhagen
Otternhagener Straße 70
31535 Neustadt
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schulleiterin: Susanne Bosse-Kandler


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
GrundschuleOtternhagen (Anschrift wie oben)


Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

 

 

 

Unser Schul - ABC

  Anfangsunterricht nennt sich der Unterricht in der 1. Klasse. In der Schuleingangsphase werden zunächst grundlegende Fertigkeiten und Fähigkeiten durch fächerübergreifende Lernangebote gefördert bevor der Stundenplan die einzelnen Fächer ausweist.
Arbeitsgemeinschaften finden im halbjährlichen Wechsel für die 3. und 4. Klassen statt. Die Schüler und Schülerinnen können aus drei bis vier AG-Angeboten wählen.
Betreuung wird für alle Kinder aus der ersten und zweiten Klasse nach der 4. Unterrichtsstunde angeboten. Zu Beginn eines jeden Halbjahres erfolgt die verbindliche Anmeldung für diese Betreuungsstunde, die täglich um 12.45 Uhr endet.
Beurlaubungen vor und nach den Ferien werden nur einmal während der Grundschulzeit genehmigt. Der Antrag muss schriftlich an die Schulleitung gestellt werden.
Bücherei: Ausleihzeiten während der Schulzeit: Jeweils am Dienstag und Donnerstag in der ersten großen Pause. Auch im Rahmen des Unterrichts wird die Bücherei von den Lehrern und Lesemüttern vielfältig genutzt.
Computer stehen allen Klassen im abgeteilten Musikraum zur Verfügung. Es gibt 10 neue Computer mit Internetzugang, an denen jeweils zwei Kinder arbeiten können. Die Schule verfügt über geeignete Lernsoftware für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Sachunterricht.
Dienste leisten die Schüler und Schülerinnen ab der 1. Klasse. In der Klasse übernehmen sie verschiedene Aufgaben wie: Tafeldienst, Kakaoverteilung, Ordnungsdienst, Verteilen und die Müllentsorgung.
Dienstbesprechungen werden regelmäßig alle vier Wochen mittwochs von 13.00 - 15.00 Uhr abgehalten. Für eilige Mitteilungen gibt es eine festgelegte Besprechungszeit in der ersten großen Pause am Mittwoch.
Einschulung beginnt mit der Anmeldung und Feststellung zum Sprachstand bereits 1 ½ Jahre vor Schulbeginn. Im Einschulungsjahr findet die schulärztliche Untersuchung statt und die Schule bietet den Kindern einen Schnuppertag an. Auf einem Elternabend kurz vor den Sommerferien gibt es wichtige Informationen zur Einschulung und die zukünftigen Klassenlehrer/innen werden vorgestellt.
Elternarbeit wird bei uns groß geschrieben. Die Zusammenarbeit findet auf vielen Ebenen statt:
Als Elternvertreter für die Klassen sowie für die Klassen-, Gesamt-, und Fachkonferenzen und für den Vorstand. Eltern helfen uns bei Veranstaltungen und im Unterricht.
Entschuldigungen für kranke Kinder nehmen wir telefonisch am frühen Morgen entgegen. Die Abwesenheit sollte möglichst gleich am ersten Krankheitstag mitgeteilt werden. Bei längerfristigen Krankheiten sowie bei Fehltagen vor und nach den Ferien ist ein ärztliches Attest notwendig.
Feriensingen
…. ist das Schulritual vor den Ferien. Dieses findet in der Regel in der Turnhalle ohne Eltern statt. Nur in der Weihnachtszeit treffen sich alle am Tannenbaum im Eingangsbereich. Neue erste Klassen werden begrüßt und 4. Klassen verabschiedet. Nach Absprache wird ein kleines Programm von ca. 30 - 45 Minuten zusammengestellt.
Förderung
Wir fördern die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Unterrichts durch individuelle und differenzierende Maßnahmen mit zusätzlichen Materialien, unterschiedlichen Lernangeboten und verschiedenen Arbeitsformen. Stehen uns genügend Lehrerstunden zur Verfügung, können wir zusätzliche Fördermaßnahmen in Kleingruppen, Doppelbesetzungen in Unterrichtsstunden oder Fördersequenzen vor und nach dem Unterricht anbieten.
Der Förderverein der Grundschule Otternhagen besteht seit 2007. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Aktivitäten der Schule sowie Veranstaltungen für Eltern und Schüler finanziell zu unterstützen.
Fortbildungen
Lehrer sind verpflichtet, regelmäßig im Schuljahr Fortbildungen zu besuchen. Schwerpunkte werden im Kollegium abgesprochen, während aber auch individuell (nach Fächern / Interessen) Veranstaltungen besucht werden.
Gewaltprävention "Kinder stark zu machen" bestimmt in vielerlei Hinsicht unser Handeln. In besonderem Maße trägt die klasseninterne wöchentliche Stunde des Sozialtrainings dazu bei. Hier werden aktuelle Konflikte und Streitigkeiten aufgearbeitet, Entspannungsübungen sowie das Programm "Faustlos" angeboten. Am Ende der 4. Klasse erhalten die Kinder ein mehrtägiges Training zur Selbstbehauptung.
Gottesdienste in Otternhagen bereichern unser Schulleben und stellen ein alljährlich wiederkehrendes Element der Zusammenarbeit unserer Grundschule mit der in unmittelbarer Nachbarschaft ansässigen evangelischen St. Johannes Kirche dar. Seit 2001 tragen Schüler zur Gestaltung dieser jahreszeitlich wechselnden Feiern bei.
Hausaufgaben
Hausaufgaben erwachsen aus dem Unterricht und sind Bestandteil der schulischen Arbeit. Sie dienen der Übung und Festigung des Unterrichtsstoffes und sollten in einer Zeit von 30 - 40 Minuten bearbeitet werden.
Haus- und Schulordnung
Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule besitzen ein kleines Heftchen mit unserer Schulordnung. Hier sind die wichtigsten Regeln für das Zusammenleben in der Schule festgehalten. Diese werden mit den Eltern besprochen und zur Einhaltung unterschrieben.
Integration: Auch an der GS Otternhagen werden Kinder mit entsprechendem Förderbedarf beschult. Dies geschah in der Vergangenheit durchaus erfolgreich bei unterschiedlichem Förderbedarf, z. B. im Bereich emotionale und soziale Entwicklung, Hören, Sehen, Lernen….
Eine enge Abstimmung mit Elternhaus und entsprechenden Mobilen Diensten der Förderschulen ist hierbei unabdingbar erforderlich.
Jahreszeitliche Aktivitäten
Zu diesen zählen die Einbindung der Jahreszeiten in den Unterricht (verschiedene Fächer,
Bastelarbeiten, passender Fensterschmuck) sowie Unterrichtsgänge in die Natur, Theaterbesuche in der Weihnachtszeit und sportliche Ereignisse (siehe Sportfest, Bundesjugendspiele usw.) im Sommer.
Aus den Kindergärten: Otternhagen, Scharrel und Suttorf kommen die meisten Schüler und Schülerinnen unserer Schule. Viele gemeinsame Aktivitäten wie: vorbereitende Elternabende, gegenseitige Hospitationen, Lesevorträge von Schulkindern, Schnuppertage, gemeinsame Wanderungen und Schulfeste fördern die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Kindergärten.
Klassenfahrten und Ausflüge
In allen Klassen finden eintägige Ausflüge statt, teilweise im Rahmen des Sachunterrichts und jeweils zum Schuljahresende.
Die 4. Klassen gehen gemeinsam eine Woche auf Klassenfahrt.
Läuse:
Kopfläuse kommen häufig bei Schulkindern vor. Um uns bei Lausbefall vor einer weiteren Ausbreitung zu schützen, werden Eltern und Schüler/innen rasch informiert. Nur mit einer ärztlichen Bescheinigung, dass die Läuse erfolgreich entfernt wurden, dürfen die Kinder wieder am Unterricht teilnehmen.
Laufabzeichen
Alle Schülerinnen und Schüler laufen einmal im Jahr für das Laufabzeichen.
Je nach Kondition können die Kinder 15, 30 oder 60 Minuten laufen und erhalten dafür ein Abzeichen und den Laufpass.
Lehreranwärter/innen
Lehreranwärter/innen sind Lehrer in der zweiten Phase ihrer Ausbildung. An unserer Schule sind sie regelmäßig tätig und bleiben bei uns für 1 ½ Jahre.
Leseförderung: ist ein integraler Bestandteil unseres Leitbildes. Hierzu gehören die jederzeit zugängliche Stadtteilbücherei, Lesenächte, der Einsatz von "Lesemüttern", Lesewettbewerbe, Leseprojekttage, wiederholte Lektüren von Ganzschriften der Kinderliteratur im Unterricht, Bücher AG, "Antolin" Leseförderung im Internet…
Mobilität orientiert sich an den Vorgaben des Curriculums Mobilität und wird fächerübergreifend unterrichtet. Alljährlich nutzen die Schüler der 3./4. Klassen den für eine Woche aufgebauten Fahrradparcours des ADAC. Diese Woche wird mit der Radfahrprüfung der 4. Klassen abgeschlossen, an der Eltern, Lehrer sowie der Verkehrssicherheitsbeauftragte der Polizei beteiligt sind.
Musical
Siehe Theater
Natur: Naturerfahrungen gehören zu unserem Leitbild. Dazu gehören außerschulische
Lernorte wie der Wald, das Moor, die Wiese als auch Naturerfahrungen vor Ort z.B.
im Schulgarten. Dabei steht das Lernen mit allen Sinnen im Vordergrund

Ordnungsmaßnahmen sind in einem Katalog festgelegt, der in jedem Klassenbuch
zu finden ist und dessen Inhalt Eltern auf den Elternabenden bekannt gemacht wird.
Patenschaften
Die vierten Klassen übernehmen in den ersten Schulwochen die Patenschaft für eine
neue erste Klasse. Die "alten Hasen" helfen den Schulanfängern u.a. dabei, sich
im Gebäude und auf dem Gelände zurechtzufinden.
Qualität: Die gute Qualität des Lernklimas und des Unterrichtshandelns an
unserer Schule wurden den Lehrkräften von der Niedersächsischen
Schulinspektion bestätigt.
Offene Unterrichtsformen, wie Wochenplan- , Werkstatt- und
Stationenarbeit, sind Bestandteile unseres Unterrichtskonzeptes.
Radfahrprüfung: siehe Mobilität
Schülerbeförderung per Bus ist für Kinder aus Scharrel, Metel, Averhoy, Suttorf und
Kinder aus Otternhagen, die mehr als 2 Kilometer von der Schule entfernt wohnen,
organisiert. Morgens kommen die Fahrschüler um 7.50 Uhr in der Schule an und
können nach der 4., 5. und 6. Stunde nach Hause fahren.
Schulgarten: Im Schulgarten können die Kinder erste Erfahrungen im Säen, Pflegen
und Ernten von Pflanzen machen. Dazu wird auch eine AG angeboten. Außerdem
befindet sich im Schulgarten ein Teich, an dem geforscht werden kann und Tiere
beobachtet werden können.
Sportfeste finden jeweils im Sommer statt. Im regelmäßigen Rhythmus wechseln sich
die Bundesjugendspiele und das Alternative Sportfest ab. Da wir keinen eigenen
Sportplatz haben, veranstalten wir die Bundesjugendspiele auf den Sportanlagen des
SV Scharrel und des TSV Otternhagen.
Die Sprachförderung findet ein Jahr vor Schulbeginn für Kinder mit unzureichenden
Deutschkenntnissen statt. Dazu kommen die Kinder in die Schule und lernen in der
Kleingruppe sprachliche Fertigkeiten und die dafür notwendigen sprachlichen Mittel
.
Theater
Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit sehen die Schüler und Lehrer ein
Theaterstück bzw. ein Musical. Dafür fahren die ersten und zweiten Klassen
nach Neustadt, während die dritten und vierten Klassen nach Hannover ins
Schauspielhaus oder in die Oper gehen. Kurz vor den Sommerferien besuchen
alle Schüler das aktuelle Theaterstück der Waldbühne Otternhagen.
Unterrichtsgänge
Im Rahmen der verschiedenen Unterrichtsfächer finden je nach Bedarf und
Möglichkeit Unterrichtsgänge statt. Diese sind themengebunden und in den
Stoffverteilungsplänen verankert, sie können eine Unterrichtsstunde oder den
ganzen Unterrichtstag dauern. Ziele sind z. B.: Wald, Moorrand, Bach, Feld und
Flur, aber auch der Besuch eines Bauernhofes, der Feuerwehr oder eines
Bäckereibetriebes
.
Unterrichts- und Pausenzeiten

1. Stunde: 8.00 - 8.45 Uhr
2. Stunde: 8.50 - 9.35 Uhr
1. Pause:   9.35 - 10.05 Uhr (darin 10 Minuten gemeinsames Frühstück)
3. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr
4. Stunde: 10.55 - 11.40 Uhr
2. Pause:   11.40 - 11.55 Uhr
5. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr
6. Stunde: 12.40 - 13.25 Uhr
Verlässlichkeit
Wir sind eine verlässliche Grundschule und garantieren verlässliche Schulzeiten von
7:45 bis 12:45 Uhr.
Für die Klassen 1 und 2 wird innerhalb dieses Zeitrahmens nach 4 Unterrichtsstunden
eine Betreuung durch unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen angeboten
(siehe auch Betreuung).
Versicherung
Auf dem Schulweg und während der Unterrichtszeiten sind die Schüler und
Schülerinnen durch den Schulträger beim Gemeindeunfallversicherungsverbund
(GUV) versichert.
Das gilt auch für Schulveranstaltungen.
Weiterführende Schulen gibt es in Neustadt drei: Die Kooperative Gesamtschule
(eine Ganztagsschule), die Leine Schule (eine Haupt- und Realschule) und
das Gymnasium Gaußstraße.
Die Kinder gehen nach der vierten Klasse zu einer dieser weiterführenden
Schulen.
An Wettbewerben beteiligen wir uns gerne. Gibt es interessante Ausschreibungen,
so beteiligen sich die Klassen an Lese-, Mal-, Schreib- und Gestaltungswettbewerben
sowie an umfangreichen Projekten zur Gewaltprävention, Natur- und Umweltthemen.
Xylophone
Orff-Instrumente, verschiedene Trommeln, Boomwhrackers, ein Klavier und
andere Instrumente sind Teil der musikalischen Ausstattung der
Grundschule Otternhagen. Durch vielfältigen Umgang lernen die Kinder sich
musikalisch auszudrücken.
Yoghurtmilch bieten wir bei unserer Milch- und Kakaobestellung an.
Einmal monatlich können unsere Schülerinnen und Schüler ein Milchgetränk
für ihr Schulfrühstück bestellen
Zeugnisse erhalten die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse nur im Sommer.
Die Jahrgänge 2-4 bekommen ein Zeugnis jeweils am Ende des
1. Halbjahres (Januar) und 2. Halbjahres (Juni/Juli). Während die 1. und
2. Jahrgänge ein ausformuliertes Zeugnis zu den Leistung im Lesen, Schreiben und
Mathematik erhalten, gibt es für die Jahrgänge 3 und 4 Noten in allen Fächern
(ausgenommen Englisch in der 3. Klasse). In allen Zeugnissen sind Bemerkungen
zum Arbeits- und Sozialverhalten aufgeführt.

 

Sonja Schneemann

 
Mein Name ist Kerstin Schneemann
Ich bin pädagogische Mitarbeiterin
Ich unterrichte  
Meine Hobbys sind  

Grundschule Otternhagen @ 2016